Mein Detox-Plan: So entgifte ich täglich meinen Körper

Eigentlich wollte ich heute, wie versprochen, meinen neuen sommerlichen Blogpost veröffentlichen, aber es gab ein paar Probleme bzw. gibt es diese noch immer. Ich bekomme die neuen Bildern von der Kamera nicht auf den Laptop importiert, da es ein Problem mit meinem USB-Kabel gibt. Ich hatte dann heute fest mit einem neuen Kabel gerechnet. Es kam auch eins, aber leider wurde das falsche geliefert. Ich habe momentan ein bisschen Pech damit und habe mich dementsprechend auch geärgert. Deswegen kommt heute ein Post, den ich eigentlich erst etwas später veröffentlichen wollte. Ich hoffe wirklich, dass ich es nächste Woche endlich gebacken bekomme, den anderen Artikel online zu stellen. Nichtsdestotrotz gibt es also heute einen ebenfalls neuen Blogpost von mir, in dem es darum geht, wie ich meinen Körper entgifte. ♥

Morgenrituale ♥

Nach dem Aufstehen trinke ich immer erstmal ein frisches Glas Wasser und nehme meine Nachtkerzenöl-Kapseln (morgens und abends) von Bärbel Drexel. Die sind für eine schöne und gesunde Haut. Ich schwöre seit vielen Jahren auf diese Kapseln, da sie wirklich helfen. Ich hatte schon immer eine trockene Haut und seit ich diese Kapseln nehme, geht es mir wirklich besser damit. Wenn ich dann in der Küche bin, trinke ich vor dem Frühstück eine Mischung aus einem Löffel Zitronensaft und einem Löffel Olivenöl. Es ist gar nicht mal so eklig. Olivenöl enthält essentielle Fettsäuren, die gegen erhöhte Cholesterinwerte helfen und Schadstoffe aus dem Organismus ausscheiden lassen. Kombiniert man Zitronensaft und das mediterrane Öl miteinander, gibt es noch mehr Vorteile für den Körper. Die Kombi schützt den Körper von Innen, wirkt antioxidativ und es werden Schadstoffe, die ja vollkommen unnötig für den Körper sind, beseitigt. Auch für die Leber und die Gallenblase ist diese Mischung sehr positiv. Sind diese Organe überlastet, fühlt man sich erschöpft und unwohl. Die Entgiftung mit dieser Mischung unterstützt die Entlastung des Körpers.

 

Zum Frühstück gibt es dann Power für den Körper. Anstatt mich mit hellen Brötchen vollzustopfen (weißes Mehl ist so gefährlich), schwöre ich inzwischen auf Haferflocken mit Quark, Chia-Samen und Obst. Haferflocken machen langanhaltend satt und spenden dem Körper Nährstoffe. Der Quark enthält viel Eiweiß. Das esse ich meistens auch nach dem Sport, da der Körper gerade da ausreichend Eiweiß braucht. Tut man das nicht, greift der Körper auf die Eiweißreserven in den Muskeln zurück, was sich negativ auf den Muskelaufbau auswirkt.

 

 

Während dem Frühstück trinke ich dann noch meinen morgendlichen Detox-Tee (z.B. von Teatox oder TrueVitamins), zu dem ich noch Ingwer, Minze und Zitronensaft hinzufüge. Das ist eine sehr gesunde Kombination. Für mich ist es wichtig, das auch wirklich regelmäßig zu trinken. 

Infused Water

Da es sehr wichtig ist ausreichend Wasser zu trinken, achte ich da ganz besonders drauf. Ich habe sogar eine App auf meinem iPhone namens Mein Wasser, die mich daran erinnert regelmäßig zu trinken, sollte ich es mal vergessen. Gerade im Alltag kann das gut passieren. Wenn ich frei habe, trinke ich automatisch mehr. Da ist mein Kopf freier und ich denke automatisch daran. Fakt ist: Viele, die abnehmen wollen, denken zwar an ihre Essgewohnheiten, aber vergessen oft auch das Trinkverhalten zu checken. Viele trinken einfach zu wenig. Dabei hilft Wasser dem Körper Giftstoffe zu verlieren, was wiederum den Abnehmprozess fördert. Das Beste daran ist, dass man Wasser auch sehr kreativ „gestalten“ kann. Infused Water beispielsweise kann das Entgiften noch steigern, weshalb man dieses auch Detox Wasser nennt. Es gibt die verschiedensten Kreationen. Meine Lieblinge sind Minze, Limette, Zitrone und Gurke & Himbeere und Kiwi. ABER: Es ist wichtig, dass man die Früchte selbst ins Wasser gibt und dass es sich nicht um dieses gekaufte Wasser mit Geschmack handelt. Diese haben einen enormen Zuckergehalt. Deshalb sollte man nur frische Früchte nehmen, wenn man sich mit einem leckeren Drink was Gutes tun will. Mit Eiswürfeln schmeckt das Ganze übrigens noch besser. 

Über den Tag verteilt

Am Tag trinke ich neben purem oder Detox-Wasser auch noch eine Mischung aus Wasser, Zitronensaft und Eiweißpulver. Das habe ich meistens in meiner riesigen Sportflasche von NOQUIT. Und wenn ich mal Lust auf was Süßes habe, mache ich mir einen Smoothie. Das kann man so einfach selber machen. Ich mixe meistens Milch mit Erdbeeren, Banane und Himbeeren. Das schmeckt richtig lecker und sieht auch toll aus. ♥

Abends ♥

Nach dem Abendessen nehme ich meine Minus Tox complex-Presslinge, die ebenfalls von Bärbel Drexel sind. Diese entlasten und entschlacken den Körper und schenken dem Körper wichtige Stoffe, wie z.B. Ballaststoffe. Außerdem nehme ich Folsäure- und Magnesiumtabletten ein. Bevor ich schlafen gehe, trinke ich dann noch meinen abendlichen Detox-Tee von Teatox

Fazit ♥

Seit ich diesen Plan durchziehe, ordentlich auf meine Ernährung achte und gerne Sport mache, geht es mir wirklich besser. Man merkt schon nach wenigen Tagen eine Veränderung, insbesondere beim eigenen Wohlbefinden. Das macht einfach richtig Spaß. ♥

XOXO

Gianna Maria