· 

Mein kleiner Jahresrückblick + Tipps um Neujahrsvorsätze einzuhalten

Zuerst möchte ich Danke sagen. Danke an meine Leser & Supporter! Ich freue mich über jeden einzelnen Like, Kommentar & über jede Nachricht, welche mich auf meinem Blog und Instagram-Account erreichen. Ich bin dieses Jahr ein großes Stück weitergekommen und habe viel dazugelernt. Ich habe z.B. gelernt, wie ich meine Zeit besser managen kann. Es ist nicht immer leicht, die Arbeit, das Privatleben & das Bloggen unter einen Hut zu bekommen, das kann ich ganz ehrlich sagen, aber ich werde immer wieder angespornt ja nicht aufzugeben. Ich war schon manchmal kurz davor zu denken, ich würde das nicht schaffen. Diese Gedanken steigerten sich dann manchmal noch. Es taten sich Fragen auf. Sind meine Bilder gut genug? Kann ich meine Follower mit meinem Content wirklich zufriedenstellen? Solche Zweifel können schlimm sein, aber sie sind zum Glück nur von kurzer Dauer gewesen. Ich bin stolz auf meine Arbeit, auch wenn sie vielleicht noch nicht perfekt ist, denn ich investiere verdammt viel Arbeit & Liebe in meinen Blog, in meine Bilder, in meine Texte. Mich haben dieses Jahr ein paar wundervolle Nachrichten erreicht, die mir bestätigen, dass ich etwas Schönes mache, dass es anderen gefällt, was ich tue & genau das gibt mir den Mut immer weiter zu machen. Es gibt sicher Leute, die meine Follower Anzahl auf Instagram für zu wenig halten, aber ich tue das ganz bestimmt nicht. Ich mag meine Follower, ich schätze sie und ich weiß, dass sie mir ehrlich folgen. Ich weiß, dass man von manchen schief angesehen wird, wenn man keine Zahlen über 1000 hat. Ich bin auch schon das ein oder andere Mal von Firmen abgeschmettert worden, da sie nur Kooperationen mit solchen wollen, die eine bestimmte Follower-Anzahl haben. Zählt da noch der Content? Meiner Meinung nach kann man daran auch ablesen, wie renommiert eine Firma ist. Ich hatte dieses Jahr Kooperationen mit renommierten Firmen, die sich Zeit für ihre Partner nehmen, die sie schätzen & mit denen sie gerecht umgehen, auch wenn sie keine Follower über 1000 haben. Ich möchte, dass mein Content zählt und das war bei meinen Kooperationen sicher der Fall. Ich habe mich über jede einzelne Zusammenarbeit gefreut und auch darüber, dass meine Arbeit zufriedenstellend war. Ich schöpfte mehr Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und es fiel mir immer leichter, auf andere Personen zuzugehen. Das wirkte sich natürlich auch positiv auf mein Leben neben Instagram & meinem Blog aus. Dieses Leben ist mir nämlich am Wichtigsten. Klar, ich kann nicht ohne meine Inspirationsquellen, aber das Persönliche ist noch immer das Schönste. Ich hatte dieses Jahr so viele tolle Momente mit wunderbaren Menschen. Ich habe mehr gelacht, als ich traurig war. Ich habe mehr Mut geschöpft, als aufgegeben. Ich bin durch Schmerz gewachsen. Und das ist mit so vielen persönlichen Geschehnissen & Erinnerungen verbunden, die ich hier jetzt natürlich nicht erläutern kann. Ich lasse mir an Silvester und in den Tagen unmittelbar davor, das ganze Jahr nochmal durch den Kopf gehen. Es ist so magisch! Jeden Tag leben wir und denken, dass sich nichts verändert, doch schauen wir zurück, merken wir, dass alles anders ist. Ich möchte einfach an dem Positiven festhalten. Und an dem Negativen bin ich gewachsen, es hat mich stärker gemacht. Nun möchte ich noch stärker werden. Ich möchte noch mehr tolle Gänsehautmomente erleben, mit wundervollen Gesprächen und wenigen, aber wundervollen Freunden. Ich möchte einfach glücklich sein & eine gute Zeit im neuen Jahr 2018 haben. 

3 effektive Tipps zum Einhalten eurer Vorsätze

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich kein großer Fan von Neujahrsvorsätzen wie "Ich mache ganz bestimmt mehr Sport" oder "Esse ab jetzt weniger" bin, da man das ganze Jahr über etwas verändern kann. Nichtsdestotrotz gibt es nun ein paar Tipps zum Einhalten der Vorsätze & die kann man ja auch das ganze Jahr über anwenden und nicht nur ab dem 01. Januar. Ziele sind immer toll! 

Realistisch bleiben & Druck vermeiden

Setzen wir uns sofort riesige Ziele und setzen uns damit auch noch unter Druck, wird die positive Wirkung noch länger auf sich warten lassen. Es ist immer besser man geht alles Step by Step an und fängt erstmal klein an. Man kann sich auch über kleinere Erfolge riesig freuen und sich somit noch mehr motivieren. 

Eine Richtung festlegen & sich nicht von anderen beiirren lassen

Wenn man seinen eigenen Weg kennt, sollte man ihn gehen und nicht davon abkommen. Und dabei ist es vollkommen egal, was andere sagen. Es ist ja nicht ihr Weg! Wenn man seine Ziele klar vor Augen hat und genau weiß, was man will, dann schafft man das auch irgendwann. Man geht einfach Stück für Stück weiter, bis man angekommen ist. Dabei hilft es vielleicht auch, sich nach jeder geschafften Etappe eine kleine Belohnung zu gönnen, ein Motivationsschub. 

Nicht gleich aufgeben!

Das Wichtigste ist es, niemals aufzugeben. Selbst, wenn man Rückschläge erlebt hat, sollte man immer wieder aufstehen. Negative Erfahrungen machen nur stärker und sind nicht umsonst, auch wenn es noch so wehtut. Glaubt mir, ich weiß, wovon ich spreche! 


Übrigens...

...mein Outfit für Silvester wird ziemlich glamourös sein. Ich werde ein Pailletten-Top mit weißer Jeans & silbernen Heels tragen. Außerdem diesen pinken Lippenstift von YSL und Nagellack von Guerlain. Mein Augen-Make up werde ich dafür dezent mit Mascara halten.  


Ich wünsche euch einen guten Rutsch & ein wunderschönes Neues Jahr! 

Habt eine tolle Zeit!

 

XOXO

Gianna Maria